Aktuell

Wir durften das 1000ste Mitglied begrüßen - vielen Dank für das Vertrauen!


Jahrestagung/Lichen-Tag / Mitgliederversammlung
1. Oktober 2022 Augsburg

Programm

Anmeldung für Neumitglieder noch bis 28. September 2022 möglich.


Freie Plätze in Präsenz-Workshops

19./20. November 2022 - Lichen sclerosus und was jetzt?!?! in Hamburg
29. Oktober 2022 - Dehnen in Berlin
04./05. März 2023 - Resilienz mit Vulvodynie in Berlin


Freie Plätze in virtuellen Workshops

25. Oktober 2022 - Reiten
29. November 2022 - Sauna Schwimmen Badespass
02. Dezember 2022 - Dehnen


Freie Plätze in virtuellen Austauschgruppen für Mitglieder 

07. Oktober 2022 - Eltern betroffener Kinder
07. Dezember 2022 - Junge Frauen bis 35
13. Dezember 2022 - Vulvodynie
15. Dezember 2022 - Bayern / Baden-Württemberg
11. Januar 2023 - Vulvakarzinom und Vorstufen


Präsenz-Austauschgruppen freie Plätze

28. September 2022 - Berlin
04. Oktober 2022 - Rheinfelden/Baden
09. Oktober 2022 - Hamburg
17. November 2022 - Köln
 

 

 

 

Pflegende Angehörige und Pflegefachpersonen als Schlüsselpersonen für mehr Lebensqualität

Es ist uns ein grosses Anliegen die Erkrankung auch bei den pflegenden Angehörigen und Pflegefachpersonen bekannter zu machen.

Es ist eine schreckliche Vorstellung, dass pflegebedürftige Personen, die sich nicht oder nicht mehr artikulieren können, unter den quälenden Schmerzen des unbehandelten Lichen sclerosus leiden. 

Gerade die pflegenden Angehörigen und Pflegefachpersonen können dabei helfen Lichen sclerosus als mögliche Beschwerde- und Verhaltensursache in Erwägung zu ziehen und die notwendigen Massnahmen zu ergreifen.

Aus diesen Gründen haben wir folgende Ratgeber erstellt:

Ratgeber für pflegende Angehörige - Der Ratgeber kann über das Formular bestellt werden.

Ratgeber für medizinische Fachpersonen gemeinsam mit Fachverantwortlichen aus der Ärzteschaft, der Pflege und dem Qualitätsmanagement  (z. B. Prof. Werner Mendling, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Wuppertal; Dr. med. habil. Gudula Kirtschig, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie, Frauenfeld, Schweiz; Bettina Spitz, Einrichtungsleiterin, Pflegeberaterin, Casemanagerin, Schwelm), den wir - danke Bundesfördergelder - kostenlos abgeben können.

Da dieser Ratgeber Bildmaterial enthält, wird er ausschliesslich an medizinische Fachpersonen über die Institutionsadresse abgegeben.